Haftungsziel

Der Beauftragte haftet für:

  • Die gleiche Sorgfalt wie ein Arbeitnehmer (OR 398 Abs. 1, 321a Abs.1)
    • Besonderheiten
      • keine Haftungsmilderung wegen Berufsrisikos beim Beauftragten
      • keine Haftungsmilderung wegen gefahrgeneigter Arbeit beim Beauftragten
      • Abhängigkeit des Haftungsausmasses des Beauftragten von der Entgeltlichkeit oder Unentgeltlichkeit des Auftrags
  • Vorsorgeauftragsgemässe Ausführung
  • Getreue Ausführung, s.o. Treuepflicht
  • Sorgfältige Ausführung, s.o. Sorgfaltspflicht

Drucken / Weiterempfehlen: