Sorgfaltspflicht

Sorgfaltsmassstab

Sorgfalt, die der Beauftragte in seinen eigenen Angelegenheiten anwendet (sog. diligentia quam in suis)

Sorgfaltsverletzung

Sorgfaltsverletzung = Nichteinhaltung des Verhaltensgebots:

  • Objektives Verschulden
    • Vorwerfbare Fahrlässigkeit aus Sicht des „Durchschnittsbürgers“
  • Subjektives Verschulden
    • Zurechnungsfähigkeit des Beauftragten bei seiner Sorgfaltswidrigkeit

Drucken / Weiterempfehlen: