Betreuungsvertrag

Pflicht zum Abschluss eines Betreuungsvertrages

Voraussetzungen

  • Urteilsunfähige Person
  • Länger dauernde Betreuung
  • Betreuung in Wohn- und Pflegeeinrichtung

Rechtsfolge

  • Pflicht zum Abschluss eines Betreuungsvertrages
    • Inhalt
      • Leistungen der Einrichtung
      • Entgelt
    • Formerfordernis
      • Schriftlichkeit (OR 13)
    • Berücksichtigung der Wünsche des Betroffenen
      • Lebensgestaltung
      • Körperpflege
      • Sterbebegleitung
      • Etc.
    • Vertretungsberechtigte (der Reihe nach)
      • In Patientenverfügung / Vorsorgeauftrag bezeichnete Person
      • Beistand
        • mit einem Vertretungsrecht bei medizinischen Massnahmen
      • Ehegatte / eingetragener Partner, wenn
        • Führung eines gemeinsamen Haushalts oder
        • Regelmässiges und persönliches Beistandleisten
      • Gemeinsamen Haushalt führende Person, wenn
        • regelmässiges und persönliches Beistandleisten
      • Nachkommen, wenn
        • regelmässiges und persönliches Beistandleisten
      • Eltern, wenn
        • regelmässiges und persönliches Beistandleisten
      • Geschwister, wenn
        • regelmässiges und persönliches Beistandleisten

Drucken / Weiterempfehlen: