Verhältnis zu Dritten

Erwachsenenschutzbehörde

  • Verschwiegenheitspflicht
    • Ausnahme
      • Entgegenstehende überwiegende Interessen
  • Auskunftspflicht
    • Inhalt
      • Auskunft über das Vorliegen und die Wirkungen einer Erwachsenenschutzmassnahme
    • Befugnis
      • Glaubhaftmachung eines Interesses

Wirkung der Erwachsenenschutzmassnahmen gegenüber Dritten

  • Grundsatz
    • Geltung gegenüber Dritten
      • auch bei Gutgläubigkeit
  • Ausnahme
    • Vor der Mitteilung an Schuldner im Hinblick auf die befreiende Wirkung der Leistung
    • Voraussetzungen der Geltung
      • Mitteilung an Schuldnern
        • Tatsache der Einschränkung der Handlungsfähigkeit des Betroffenen
        • Voraussetzung der befreienden Wirkung der Leistung des Schuldners
          • Erbringung gegenüber dem Beistand

Zusammenarbeitspflicht

  • Voraussetzungen
    • Gefahr der Selbstgefährdung
    • Gefahr der Begehung von Verbrechen oder Vergehen, die schwere körperliche, seelische oder materielle Schädigung eines anderen zur Folge haben
  • Wirkung
    • Zusammenarbeitspflicht
      • Erwachsenenschutzbehörde
      • Betroffene Stelle
      • Polizei
    • Berechtigung zur Mitteilung an die Erwachsenenschutzbehörde
      • Trotz Amts- / Berufsgeheimnisses

Drucken / Weiterempfehlen: